FIL NOIR
FIL NOIR

FIL NOIR - Die außergewöhnlichen Hemden mit dem schwarzen Faden

Die Geschichte beginnt 1889 in dem kleinen Ort Certaldo, in der Toskana, als die Brüder Manzini nach dem Tod des Vaters den Familienbetrieb für Herrenwäsche übernehmen. Ein Jahr später entsteht die erste eigene  Oberhemdenkollektion, die durch allerfeinste Baumwollstoffe und tadellose handwerkliche Fertigung europaweit 120 Händler und deren Kunden überzeugt. Wie so oft, bringt das Schicksal die Wende. Ein Erdbeben zerstört die beiden einzigen Nähgarnfabriken, kein Nähgarn weit und breit. Das einzige Garn, das ihnen blieb war schwarz. Und um die Kunden zu beliefern wurden also die blütenweißen Oberhemden mit dem schwarzen Garn genäht. Die Kontrastnähte passten perfekt zum dunklen Geschäftsanzug, besonders die schicken Franzosen rissen sich um die italienischen Hemden mit der schwarzen Naht. Die Geburtsstunde von FIL NOIR (schwarzer Faden)  und der Anfang einer Erfolgsgeschichte, die mit dem Ersten Weltkrieg endete und heute weiter erzählt wird. Unter Lizenz der Manzini Nachfahren führt die Swiss Hest Gmbh die FIL NOIR Linie nun weiter. Es gelten die gleichen Grundwerte wie damals: edelste, italienische Stoffe, hochwertige Zutaten und handwerkliche Fertigung. Und als Hommage an die mutigen Manzini-Brüder, trägt jedes Fil Noir Hemd an der linken Seitennaht ein diskrete Naht aus schwarzem Garn. 

Besucher: 5461482